Konfirmation am 3. Advent

Nanu – eine Konfirmation im Advent? Ja, denn zwei Menschen aus unserer Gemeinde haben sich als Erwachsene dazu entschieden, sich konfirmieren zu lassen. Christine Rehberger und Carl Vesper empfingen am 3. Advent die Konfirmation als Erwachsene.

Normalerweise werden Jugendliche mit 13 oder 14 Jahren konfirmiert. Aber nicht alle Jugendlichen möchten das. Aber was ist, wenn man diese Entscheidung später bereut? 

So ging es Carl Vesper aus unserer Kirchengemeinde. Und er fragte Pfarrerin Laura Baumgart: Kann ich mich nicht doch noch konfirmieren lassen? Ihre Antwort: Ja, das geht. Aber vorher muss ein Konfirmationsunterricht absolviert werden.

So besuchte Carl zunächst einen vierwöchigen Glaubenskurs in der Versöhnungskirche, um sich auf die Konfirmation vorzubereiten. An diesem Kurs nahm auch Christine Rehberger teil – und Carl steckte sie mit seiner Vorfreude auf seine Konfirmation an. Auch Christine entschied sich: Ich möchte mich konfirmieren lassen.

Die Konfirmation fand schließlich statt am 11. Dezember (3. Advent) im Gottesdienst in der vollbesetzten Versöhnungskirche. Im Anschluss wurde das Abendmahl gefeiert.

Wir gratulieren Frau Rehberger und Herrn Vesper von Herzen zu dieser Entscheidung und wünschen ihnen auf ihrem weiteren Lebens- und Glaubensweg alles erdenklich Gute!

Fotos von Carmen Vesper.